Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zur Sitemap springen
Alternativtext
Bild des Geschäftsführers Klaus Hillemeier
Klaus Hillemeier Geschäftsführung, Vertrieb/Finanzen
E-Mail: k.hillemeier@comundus.com Tel.: +49 7151 96528-0
Interessieren Sie sich für unser Informationsmaterial?
Downloads
Thema

Rhenus Gruppe

Projekt Mitarbeiterportal auf Basis von Liferay 6.2

Branche Logistik

Der Kunde ist ein weltweit operierendes Logistikunternehmen mit einem Umsatz von über 4,1 Mrd EUR, über 390 Standorten und mehr als 24.000 Beschäftigten. Die Gruppe bietet die Geschäftsbereiche Contract Logistics, Freight Logistics, Port Logistics sowie Public Transport.

Der Kunde ist ein weltweit operierendes Logistikunternehmen mit einem Umsatz von über 4,1 Mrd. EUR, über 390 Standorten und mehr als 25.000 Beschäftigten. Die Gruppe bietet die Geschäftsbereiche Contract Logistics, Freight Logistics, Port Logistics sowie Public Transport.

comundus wurde beauftragt für den Kunden ein Intranet auf Basis von Liferay 6.2 zu realisieren. Zukünftig sollen bis zu 25.000 Mitarbeiter darauf an verschiedenen Standorten zugreifen. Start (Pilotphase) war der Standort Holzwickede. Aktuell werden die ersten Landesgesellschaften als Sites ausgerollt, für ca. 390 Standorte in ca. 42 Ländern in verschiedenen Sprachen.  
Basissprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch mit Englisch als führender Sprache. In Liferay wurde das Unternehmen mit Funktionen/Abteilungen und Unterabteilungen/Ebene

Layout

Für das Intranet wurde auf Basis des bestehenden Corporate Design ein responsives Design entwickelt, das für Desktop-, Tablet- und Smartphone-Oberflächen angepasst ist.

Bei zukünftig 390 Standorten in 42 Ländern spielt die Personalisierung für jeden Mitarbeiter eine große Rolle. Dies wurde realisiert, indem Benutzer Kategorien wie Standort und Firma erhalten und diese bei der Anzeige von Content entsprechend als Filter verwendet werden.

Für Abteilungen oder Projektteams stehen Teamplaces zur Verfügung. Diese können von den Mitarbeitern selbständig angelegt werden. Dafür wurden die Sites um einige Custom Fields erweitert und entsprechende Portlets (Site hinzufügen, Meine Sites,…) um entsprechende Funktionalitäten ergänzt. Durch die Erstellung von umfangreichen Sitevorlagen mit der Möglichkeit, die benötigten Seiten an- und abzuwählen, ist zusätzlicher Raum für Personalisierung gegeben. Weiterhin kann jeder Benutzer aus einer vordefinierten Anzahl von Applikationen die für ihn Wichtigen auswählen.

Login

Das Login erfolgt über Single Sign-on mittels eines CAS-Servers. Außerdem wurde das bestehende LDAP angebunden.

Einsatz von Portlets

Neben den Standard Collaboration Portlets wie Wiki, Blogs, Foren und Lesezeichen wurden eigene Portlets entwickelt. Diese realisieren entweder einen Zugriff auf bestehende Backend-Systeme oder es wurden vollständig neue Funktionen implementiert.

Über 20 Drittsysteme sind in das Portal integriert. Jeder Mitarbeiter kann sich über das Portlet „Meine Applikationen“ seine Favoriten auswählen.

Personendatenpflege/Mitarbeiterprofile

Beim Kunden ist eine Stammdatenverwaltung mit Mitarbeiterdaten im Einsatz. Dort werden Stammdaten zentral gepflegt. Nach dem Login können Mitarbeiter und deren Vorgesetze parallel im Mitarbeiterportal ihre Daten selbst pflegen. Dazu wurde mit dem Kunden ein Portlet in Liferay entwickelt. Regelmäßig wird ein Import der neuen Daten aus der Stammdatenverwaltung durchgeführt.

Enterprise Search

Liferay wurde mit der Enterprise Search iFinder verknüpft. Mit iFinder werden neben den Portalinhalten das Filesystem, verschiedene Websiten und ein Confluence-Wiki indiziert. Die Facetten von Liferay und den anderen Systemen werden gemerged. Das Suchergebnis wird in Liferay integriert, alternativ kann die Oberfläche von iFinder genutzt werden.


Referenz der Autoneum Holding AG

Projekt Digital Workplace mit Liferay Portal

Branche Automotive

Das Mitarbeiterportal bei Autoneum (DNA – Digital Network Autoneum) dient als zentrale Plattform für die weltweit 11.000 Mitarbeiter von Autoneum. Das Login erfolgt auch hier über Single Sign-on mittels eines CAS-Servers.

Zum Einsatz kommt ein 4-spaltiges Layout, das sich auf mobilen Endgeräten entsprechend anpasst. DNA soll zukünftig in 8 Sprachen eingesetzt werden. Defaultsprache ist Englisch.

Die bei Autoneum eingesetzte Groupware Lotus Notes ist über einen iFrame, inkl. SSO integriert (iNotes). Termine können von Notes nach Liferay und umgekehrt exportiert werden. Dokumentanhänge können aus dem iNotes direkt im gewünschten Arbeitsraum in Liferay abgelegt werden. Das Benutzerbild aus Liferay wird Sametime zur Verfügung gestellt. Aus Sametime wird der Anwesenheitsstatus eines Mitarbeiters im Portal angezeigt.

Die Liferaysuche wurde durch die Enterprise Search iFinder ersetzt. Neben den Portalinhalten werden auch Notes-Datenbanken und das Filesystem durchsucht. Weitere Systeme sind in Planung. Damit steht das verteilte Wissen den Autoneum-Mitarbeitern im DNA zur Verfügung.

Bei Autoneum werden pro Jahr ca. 10.000 eingereichte Verbesserungsvorschläge (Kaizen) genehmigt. Zur Verwaltung dieser sog. Kaizen-Posts wurden entsprechende Portlets für Autoneum entwickelt.


NRW.BANK Internetauftritt

Projekt Internetauftritt Migration OpenCms 7.5 auf 10

Branche Finanzdienstleistung

Der Internetauftritt der NRW.BANK basiert auf dem sehr sicheren und verbreiteten Open Source Content Management System OpenCms. comundus hat von OpenCms 7.5 auf 10 migriert.

Dabei wurden alle technischen Komponenten (Hard- und Software) auf den aktuellsten Stand gebracht. Schnittstellen zu angebundenen Systemen wie dem Jobforum und der Produktdatenbank wurden aktualisiert. Neben allen bisherigen Funktionen und Inhalten wurden zudem auch verschiedene Java- und PHP-Anwendungen in die neue Infrastruktur eingebunden.

Über die NRW.BANK:

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Dazu bündelt sie Förderprogramme des Landes, des Bundes und der Europäischen Union unter einem Dach und kombiniert sie mit eigenen Produkten. Auf ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK das gesamte Spektrum kreditwirtschaftlicher Förderprodukte ein: von zinsgünstigen Förderkrediten über Konsortialfinanzierungen bis hin zu Eigenkapital- und Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral und im Hausbankenverfahren mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen.


Sparkasse KölnBonn - Internetportal MehrWert Servicegesellschaft mbH mit OpenCms

Projekt Internetportal MehrWert Servicegesellschaft mbH mit OpenCms

Branche Finanzdienstleistungen - Full-Service-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe

Die MehrWert Servicegesellschaft mbH (MWSG) bietet umfassende Dienstleistungen rund um Kundenbindungs- und Loyalitätsprogramme aus einer Hand. Als Full-Service-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe entwickelt und betreut sie zielgruppengerechte Konzepte für mehr als 100 Sparkassen, Landesbanken und öffentliche Versicherer.

Für die Zielgruppe "Junge Erwachsene" von 18 bis 30 Jahre wird ein spezielles Loyalitäts- und Erlebnisprogramm der hauseigenen Marke "S-POOL" mit umfangreichen Service-, Sicherheits- und Freizeitleistungen angeboten. S-POOL Kunden erhalten bundesweit und regional Vergünstigungen bei zahlreichen Events (Sport und Unterhaltung), Reisen, beim Shopping sowie bei Weiterbildungsangeboten. Für die S-POOL Angebote betreibt die MWSG als Kommunikationsplattform ein Online-Portal, das auf der Basis von OpenCms Version 7.5.2 Anfang 2012 einen Relaunch erhielt. 
Zwei bestehende technische Plattformen der MWSG wurden für den Relaunch konsolidiert. Dadurch konnten für S-POOL sowohl technische als auch optische Verbesserungen umgesetzt werden.
comundus wurde beauftragt, den Relaunch zu realisieren.

Besondere Funktionen für S-POOL

S-POOL Mitglieder haben die Möglichkeit, ihre Zahlungskarten (Kredit-, Bank- und Kundenkarten mit Zahlungsfunktion) sowie Handykarten im S-POOL Portal zu registrieren. Nach erfolgreichem Login können die Daten jederzeit online abgerufen werden. Bei Diebstahl oder Verlust können die Karten über das Service-Center von S-POOL gesperrt und ggf. Ersatzkarten beschafft werden. Für die Datenerfassung entwickelte comundus ein neues Formular.
Adressen und Kontaktinformationen von Vorteilspartnern, die Rabatte gewähren, können über die Suchmaske aufgerufen werden. Die Suche wird durch eine auf OpenStreetMap basierende Landkarte unterstützt. 
Über Web-Serviceschnittstellen wurde ein Onlineshop eines externen Dienstleisters, eine Reisebuchungsstrecke und ein Ticketbuchungssystem externer Kooperationspartner eingebunden. Die Templates für die Anzeige von externen Inhalten entwickelte comundus.
Eine intelligente Verlinkungsfunktion ermöglicht die einmalige, zentrale Inhaltsverwaltung und die Verteilung an unterschiedliche Mandanten.
Im Rahmen von S-POOL werden Gewinnspiele für S-POOL Kunden angeboten. Für die Gewinnspielteilnahme wurde ein standardisiertes Formular entwickelt.
Sparkassenkunden können im Portal einen Antrag für die S-POOL Mitgliedschaft stellen. Sie füllen online einen von comundus entwickelten Mitgliedsantrag aus.
Weiterhin können Veranstaltungstermine mit Text und Bild in Teaserboxen veröffentlicht werden.


Internetauftritt Sycor

Projekt Internetportal mit OpenCms

Branche IT

Für die Sycor Firmengruppe realisierte comundus einen Relaunch des bestehenden Internetauftritts auf Basis von OpenCms 8.5.
Die Sycor Firmengruppe ist ein international aufgestellter IT-Komplettdienstleister. Mit 440 engagierten Mitarbeitern erbringt Sycor für mittelständische Kunden weltweit die gesamte Bandbreite der SAP® ERP- und Microsoft Dynamics AX-Dienstleistungen – Beratung, Entwicklung, Einführung, Betrieb, Support und Training.

Der neue Internetauftritt ging im Juli 2013 online. Er ist das Schaufenster für die gesamte Sycor Firmengruppe. Interessenten und Kunden finden schnell Informationen über das Produkt- und Leistungsportfolio der Firmengruppe. Die Benutzerführung ist einprägsame und schnell durch die große Anzahl an Unternehmensseiten. Das System ist für die Redakteure flexibel und einfach zu bedienen.

 Die Startseite des neuen Auftritts ist nun der Startpunkt und das Sprungbrett in die detaillierteren Informationen der einzelnen Geschäftsbereiche, den branchen-orientierten Lösungen und in die Unternehmen der Firmengruppe. Die konkreten Designanforderungen wurden von Sycor vorgegeben. Mit dem Relaunch wurden die Bilderwelten und die Texte komplett erneuert. Das Layout des Webauftritts wird von einem Bühnenelement dominant bestimmt.

Zusammen mit der Corporate Webseite der Firmengruppe sind die folgenden Webauftritte live gegangen:

  • Microsoft Dynamics AX
  • Microsoft Dynamics AX Apotheken
  • Microsoft
  • SAP Mittelstand
  • Enterprise Content Management
  • ITK
  • E-Commerce
  • SAP Öl und Gas
  • SYCOR mbs GmbH
  • SYCOR Enterprise Solutions GmbH

Sowohl unter der bisherigen Internetadresse www.sycor.de als auch unter der neuen Hauptdomain www.sycor-group.com ist jetzt ein vollständig überarbeitetes Portal zu finden. Der Internetauftritt startete zweisprachig in deutscher und englischer Sprache.


Informatikzentrum Landesverwaltung Baden Württemberg IZLBW

Projekt Intranet/Extranet Mitarbeiterportal

Branche Öffentlicher Dienst

Das Informatikzentrum Landesverwaltung Baden-Württemberg (IZLBW) ist der Dienstleister für moderne Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) in der Landesverwaltung. Hierzu zählen Steuerung und Überwachung von Client/Server-Systemen, Netzdienste für Sprach- und Datenübertragung sowie Entwicklung und Betrieb von Fachanwendungen für Verwaltungsaufgaben. Das Entwicklungs- und Betreuungszentrum für Informations- und Kommunikationstechnik des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum (EBZI) bildet die Abteilung 3 des IZLBW.

Das EBZI ist der IuK-Dienstleister für die Dienststellen im nachgeordneten Bereich des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum (MLR).comundus als einer der ersten OpenCms Solution Provider wurde beauftragt, ein Intranet für die EBZI-Mitarbeiter und ein Extranet für die Verwaltungen und Behörden, die dem MLR nachgeordnet sind, zu realisieren.

Mit OpenCms wurde das Projekt mit zahlreichen individuellen Anpassungen und Neuentwicklungen von comundus erfolgreich umgesetzt. Bis heute werden Intranet und Extranet mit neuen Funktionalitäten optimiert und auf die Version 6 migriert. Insgesamt greifen aktuell ca. 600 Benutzer personalisiert auf das Intranet zu. Das Extranet steht allen vom IZLBW betreuten Verwaltungen und Behörden zur Verfügung.


Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg

Projekt Aufbau eines Internetportals mit geschütztem Extranet für Zahnärzte

Branche Öffentlicher Dienst

Logo der KV-Saarland

Versicherungskammer Bayern

Projekt Migration Extranet OpenCms

Branche Öffentliche Einrichtungen

Teile des Extranets der Versicherungskammer Bayern und die Hilfetexte des zentralen Vertriebssystems VKB-Online werden in OpenCms redaktionell verwaltet. Wir haben im Auftrag des Kunden schnell und problemlos das Extranet von der alten Version 6.2.1 auf auf  die Version 9.5.2. migriert.


SparkassenVersicherung Informatik GmbH

Projekt Relaunch Intranet mit OpenCms 7.0.4 / 8.5.2

Branche Finanzdienstleistungen

Die SparkassenVersicherung Informatik GmbH betreibt als Dienstleister das Intranet (SV Net) der SparkassenVersicherung mit OpenCms. Das SV Net dient als Informations- und Kommunikationsplattform für die rund 60.000 Mitarbeiter der SparkassenVersicherung und der Sparkassen. comundus als erfahrener OpenCms Partner betreut seit 2007 das SV Net.

Zahlreiche Module, wie z.B. eine Mitfahrzentrale, eine Spezialsuche für Außendienstmitarbeiter zum schnellen Finden von zuständigen Personen für einen bestimmten Bereich, eine Newsletter-Funktion, die die neuesten Dokumente des Intranets der letzten vier Wochen verschickt.

Die Migration des SV Nets auf die Version 8.5.2 von OpenCms fand im Winter 2013 statt. Dabei wurden alle vorhandenen Funktionen aktualisiert und ca. 9 GB an Inhalten durch einen automatischen Import ins neue System übernommen.

Im Herbst 2015 wurde die Solr-basierte Suchfunktion weiterentwickelt. Optimierung der Suche zusammen gesetzter Begriffe, der Suche nach Teilbegriffen und der Phrasensuche. Außerdem wurde eine Performanceoptimierung bei der Anzeige der 4000 Dokumente des Dokumentenarchivs umgesetzt.

Die 60.000 Mitarbeiter werden über LDAP zwischen dem eDirectory von Novell und OpenCms synchronisiert.


Landratsamt Ludwigsburg

Projekt Neuentwicklung eines Intranets

Branche Öffentlicher Dienst