Referenz Lions Club International

Die Software wurde in Form von Java-Portlets entwickelt, welche im deutschen Online-Portal der Lions (www.lions.de) integriert werden kann. Das Portal basiert auf der Enterprise-Version der Open Source Software Liferay.

Lions Clubs International wurde 1917 in den USA gegründet. Mit weltweit über 1,3 Millionen Mitgliedern und 46 Tausend Clubs in 210 Ländern ist er heute die mitgliederstärkste Service-Cluborganisation der Welt. Die über 20 Tausend deutschen Mitglieder sind in 1500 Clubs organisiert.

Verwaltung der Events

Der Eventmanager besteht aus zwei Portlets: Eines dient dem Anlegen und Verwalten der Veranstaltungen durch den Redakteur, das andere der Bestellung von Tickets durch den Website-Nutzer.

Im Event-Portlet legt der Redakteur bzw. Organisator neue Veranstaltungen an. Neben Stammdaten wie Veranstaltungstitel, Datum und Zeit kann er hier auswählen, ob es sich um Veranstaltungen mit Ticketverkauf handelt (z.B. Konzerte) oder um kostenlose Veranstaltungen wie die regelmäßigen Mitgliedertreffen bzw. Stammtische. Für Veranstaltungen mit Ticketverkauf lassen sich beliebig viele Ticketkategorien definieren, etwa Stehplatz oder Sitzplatz.

Ist die Veranstaltung erstellt, kann der Organisator über die Verwaltungsoberfläche Einladungen an die Mitglieder des jeweiligen Clubs, automatisch an die in Liferay gespeicherten Nutzer und auch an externe Interessenten durch Eingabe ihrer E-Mail-Adresse versenden.

 

 

 

    Abbildung 1: Frontend des Event-Managers Liferay Portlet

Ticketbestellung

Über das Bestell-Portlet kann der Besucher Veranstaltungstickets bestellen. Sind verschiedene Ticketkategorien angelegt, kann er die gewünschte Anzahl von Plätzen angeben. Dabei werden die vorhandenen Kartenkontingente automatisch heruntergezählt.